mit Vorstellung der neu erschienenen Bücher
Rupert Neudeck – Gefährliche Erinnerungen an ein Leben wie Feuer
und Was man nie vergessen kann – Erinnerungen vietnamesischer Bootsflüchtlinge.

Rupert Neudeck war der vielleicht bekannteste humanitäre Helfer Deutschlands. Die von ihm gegründeten Hilfsorganisationen "Cap Anamur" und "Grünhelme" stehen für die Rettung von tausenden von Menschen und direkte und unbürokratische Hilfseinsätze für Menschen, die durch Krieg oder Naturkatastrophen in Not geraten sind.
Sein engstes Team war vielleicht seine Familie, denn Christel Neudeck und später auch ihre gemeinsamen Kinder arbeiteten unermüdlich an seiner Seite.

Christel Neudeck kann also hautnah von den Höhen und Tiefen ihrer gemeinsamen Arbeit sprechen, der Euphorie und den Rückschlägen und den vielen Menschen, die geholfen haben oder denen geholfen wurde.

Noch 2015 sprach Rupert Neudeck auf Einladung der Albert Camus Gesellschaft in Aachen über die Chancen eines offenen Europas. Nicht zuletzt deswegen ist er uns noch in lebendiger Erinnerung.

djC1

Freitag, 8. Dezember 2017, 20.00 Uhr
LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen